37. KONFRONTATIONEN | 21. - 24. JULI 2016
Thursday 21.7. Friday 22.7. Saturday 23.7. Sunday 24.7. Soundart | Support FB BrainFood Previews/Reviews/Press... 


______________________________________________________________ Jazzgalerie
STRINQUANTET (Austria)  - 
Simon Frick - violin
Judith Reiter - viola
Maria Frodl - cello
Thomas Stempkowski - double bass

Strinquantet ist der Name dieses Ensembles, das sich aus allen gängigen Streichinstrumenten zusammensetzt. Die Besetzung ist also kein herkömmliches Streichquartett, sondern vielmehr ein Streichquartett-Fächer. Durch den Tausch der zweiten Violine mit dem Kontrabass rücken Viola und Cello im Register nach oben. Vor allem das Cello kann sich so solistisch ausleben, ohne auf eine Bassfunktion verzichten zu müssen. Die Musik des Quartetts nährt sich aus dem, was im Moment entsteht, und pflegt dieses, bis es Form und Struktur aufweist. Die Homogenität des Klangkörpers selbst ermöglicht den MusikerInnen eine unglaubliche Risikobereitschaft. Jede Stimme kann auf- oder abtauchen und dennoch bleibt immer ein Gefüge erhalten, das bindend wirkt. Das Ensemble agiert mit ähnlichem Duktus und der selben Ernsthaftigkeit wie z.B. der hochverehrte György Ligeti oder der zeitgenössisch tätige und international anerkannte Georg Friedrich Haas; die ProtagonistInnen haben aber auch schon mal Metal, Trip- oder HipHop gehört. Somit ist alles möglich...

Im Zuge des Festivals wird Strinquantet seine erste CD-Veröffentlichung auf der suche nach der stille (www.freifeldtontraeger.com) präsentieren.