___ Update 29/06/22

Jazzgalerie Nickelsdorf



Great Black Music und ein elektronisches Orchester, lyrische Momente und Post-Punk-Attitüde, europäische Improvisation und karibische Rhythmen, melodiöses Spiel und elektroakustische Stürme, musikalische Reminiszenzen und Visionen … die heuer zum 42. Mal stattfindenden Konfrontationen Nickelsdorf kehren insofern zur „Normalität“ zurück, als sie wieder im heißen pannonischen Sommer im Hof der Jazzgalerie und auf dem Kleylehof über die Bühne gehen.
Wie immer gibt es zeitgenössische Freie Musik auf höchstem Niveau, die Vielfalt des künstlerischen Ausdrucks verschiedener Generationen von Musiker∙innen und ein Programm, das geleitet ist von der Idee, die der mythische Vogel Sankofa symbolisiert: Erinnerung, der Rückgriff auf Traditionen, das Lernen aus der Vergangenheit lässt uns ‒ nicht nur musikalisch ‒ voranschreiten.

::::::::::::::::::::::::::

All days
MISHA CRISS-CROSS
Group exhibition around Misha Mengelberg

Idee & Realisierung: Francesca Patella
Verein Kulturgut Pannonia / Scheunengasse / Nickelsdorf

::::::::::::::::::::::::::



::::::::::::::::::::::::::


FRIDAY :: 22/07 :: JAZZGALERIE :: 19:00h

Brique
Bianca Iannuzzi (FR) :: voice
Eve Risser (FR) :: piano
Luc Ex (NL) :: acoustic bass
Francesco Pastacaldi (IT) :: drums
[Info]

Sestetto Internazionale
Harri Sjöström (FI) :: soprano and sopranino saxophones
Gianni Mimmo (IT) :: soprano saxophone
Achim Kaufmann (DE) :: piano
Phil Wachsmann (UK) :: violin
Veli Kujala (FI) :: quarter-tone accordion
Ignaz Schick (DE) :: turntables, electronics
[Info]

Full Sun
Ziv Taubenfeld (US) :: bass clarinet, percussion
Luís Vicente (PT) :: trumpet
Joost Buis (NL) :: trombone
Nico Chientaroli (AR) :: piano
Rozemarie Heggen (NL) :: double bass
Luke Stewart (US) :: double bass
Onno Govaert (NL) :: drums, percussion
Dudù Kouate (SN) :: percussion
[Info]


SATURDAY :: 23/07 :: KLEYLEHOF :: 17:00h

MIMEO Music in Movement Electronic Orchestra
in memory of Peter Rehberg and Cor Fuhler
Kaffe Matthews (GB) :: the Ripley, microbrute, ipad
Phil Durrant (GB) :: semi-modular synths
Christian Fennesz (AT) :: electronics, guitar
Thomas Lehn (DE) :: analogue synthesizer
Gert-Jan Prins (NL) :: electronics, percussion, voice
Rafael Toral (PT) :: electronic instruments
& guests:
Peter van Bergen (NL) :: computer
+ tba
[Info]

SATURDAY :: 23/07 :: JAZZGALERIE :: 20:00h

Franz Hautzinger/Magda Mayas/Burkhard Stangl
Franz Hautzinger (AT) :: quarter-tone trumpet
Magda Mayas (DE) :: piano
Burkhard Stangl (AT) :: guitar
[Info]

Les Marquises
Emilie Škrijelj (FR) :: accordion, turntable, electronics
Tom Malmendier (BE) :: drums, objects
[Info]

Black Top feat. William Parker & Hamid Drake
Pat Thomas (UK) :: piano, electronics
Orphy Robinson (UK) :: vibes
William Parker (US) :: double bass
Hamid Drake (US) :: drums
[Info]


SUNDAY :: 24/07 :: JAZZGALERIE :: 19:00h

Dieter Glawischnig/Tanja Feichtmair
Dieter Glawischnig (AT) :: piano
Tanja Feichtmair (AT) :: alto saxophone, flute
[Info]

Rahma Quartet
Rasha Ragab (EG) :: voice, perfomance, text selection
Lucio Capece (AR) :: bass clarinet, instrumental composition
Werner Dafeldecker (AT) :: double bass
Christoph Nicolaus (DE) :: stone harp
[Info] coming soon

Silt Trio
Brian Settles (US) :: tenor saxophone
Luke Stewart (US) :: double bass
Dudù Kouate (SEN) :: drums, percussion, voice
[Info]

Luís Vicente/John Dikeman/William Parker/Hamid Drake
Luís Vicente (PT) :: trumpet
John Dikeman (US) :: saxophones
William Parker (US) :: double bass
Hamid Drake (US) :: drums
[Info]



///// Program subject to change

///// More details coming soon

::::::::::::::::::::::::::



UnterstützerInnen / Support:




::::::::::::::::::::::::::



Brique
Bianca Iannuzzi (FR) :: voice
Eve Risser (FR) :: piano
Luc Ex (NL) :: acoustic bass
Francesco Pastacaldi (IT) :: drums

“It is hard to put down words before notes but it comes out of this quartet a beautiful structured paste like a house built by Buster Keaton with lots of possible springs and songs in four pieces.” Luc Ex.

https://www.umlautrecords.com/groupe/brique/




Full Sun
Ziv Taubenfeld (US) :: bass clarinet, percussion
Luís Vicente (PT) :: trumpet
Joost Buis (NL) :: trombone
Nico Chientaroli (AR) :: piano
Rozemarie Heggen (NL) :: double bass
Luke Stewart (US) :: double bass
Onno Govaert (NL) :: drums, percussion
Dudù Kouate (SN) :: percussion

Full Sun was founded by Ziv Taubenfeld with Amsterdam’s improvised music scene as its point of departure. Stories of ancient Natufians and modern culture beings resonate in its improvisations and compositions. The ensemble translates graphic scores into melodies, conduction, grooves and dedications to influential jazz artists John Tchicai, Jemeel Moondoc and Sunny Murray.

Ziv Taubenfeld, born in Karmiel, Israel, started playing the clarinet at age 11. At the local conservatory he discovered the bass clarinet, which soon became Ziv’s main focus. His interest in improvised music grew after meeting the influential saxophonist Albert Beger, who opened up a path that eventually led to further studies of the bass clarinet with Michael Moore in The Netherlands.
(Text from bandcamp/FullSun)




Black Top feat. William Parker & Hamid Drake
Pat Thomas (UK) :: piano, electronics
Orphy Robinson (UK) :: vibes
William Parker (US) :: double bass
Hamid Drake (US) :: drums

Dieses Quintett verspricht Weltmusik auf höchstem Niveau. Black Top sind ursprünglich der Pianist Pat Thomas und der Vibraphonist Orphy Robinson ‒ mit immer wechselnden Gast-Musiker∙innen durchstreifen die beiden virtuosen Instrumentalisten, ausgestattet mit Lo-Fi-Equipment, die Musikgeschichte: loops, samples und dub effects vermischen sich mit Einflüssen aus Free Jazz, arabischer und karibischer Musik; afrikanische Elemente sind darin die spezielle Gewürzmischung und führen zu ungeahnten Höhepunkten.




Les Marquises
Emilie Škrijelj (FR) :: accordion, turntable, electronics
Tom Malmendier (BE) :: drums, objects

https://www.emilieskrijelj.com
https://www.tomalmendier.com
https://euxsaem.bandcamp.com

Releases:
Eux Sæm (2020) / Tropism (2021)

Videos: https://youtu.be/G11GCyuJGPY / https://youtu.be/v7etEsYF-yM / https://youtu.be/268b3iGVkX0




MIMEO Music in Movement Electronic Orchestra
in memory of Peter Rehberg and Cor Fuhler
Kaffe Matthews (GB) :: the Ripley, microbrute, ipad
Phil Durrant (GB) :: semi-modular synths
Christian Fennesz (AT) :: electronics, guitar
Thomas Lehn (DE) :: analogue synthesizer
Gert-Jan Prins (NL) :: electronics, percussion, voice
Rafael Toral (PT) :: electronic instruments
& guests:
Peter van Bergen (NL) :: computer
+ tba

Programm:

1. MIMEO
"Le Silence et le Vide" – in memory of Peter Rehberg and Cor Fuhler

2. MIMEO & guests
"25 years of MIMEO Nickelsdorf"

Never Forget Peter Rehberg (As If You Could) by Ben Kudler




Silt Trio
Brian Settles (US) :: tenor saxophone
Luke Stewart (US) :: double bass
Dudù Kouate (SEN) :: drums, percussion, voice

„Great Black Music“ der jüngeren Generation. Ein sensibles, melodiöses Trio, das eigenen Angaben zufolge weit in die Vergangenheit der afroamerikanischen Musik zurückblickt, um Neues zu schaffen.
Motto des Trios: „Like Sankofa we look back in order to go forward.” Letztendlich träumen wir von einem neuen Weg des Seins und wie sich die Gesellschaft positiv zu einem „Spirit of humanity“ weiterentwickeln kann.




Sestetto Internazionale
Harri Sjöström (FI) :: soprano and sopranino saxophones
Gianni Mimmo (IT) :: soprano saxophone
Achim Kaufmann (DE) :: piano
Phil Wachsmann (UK) :: violin
Veli Kujala (FI) :: quarter-tone accordion
Ignaz Schick (DE) :: turntables, electronics

Europäische Improvisations-Musik auf dem Höhepunkt ihrer Zeit. Dieses Ensemble versammelt Musiker, die bereits eine längere künstlerische Entwicklung durchlaufen und sich von ihren amerikanischen Vorbildern erfolgreich gelöst haben ‒ was eine Premiere der besonderen Art erwarten lässt. Die Ensemble-Mitglieder sind in ihren jeweiligen Heimatländern schon seit Jahrzehnten in unzähligen Kollaborationen und Kombinationen tätig und haben die europäische Musiklandschaft nachhaltig mitgeprägt. Keine Notation, wesentlich in der Kommunikation sind Augen- und Ohrenkontakte, die in Verbindung mit schnellem Reagieren die Prämissen für ein erfolgreiches Gelingen bilden. Der finnische, in Berlin lebende Saxophonist Harri Sjöström hat das Ensemble zusammengestellt. Er selbst hat seine Lehrjahre mit Musikern wie Cecil Taylor, Paul Lovens, Paul Rutherford und unzähligen anderen Größen der improvisierten Musik verbracht.




Luís Vicente/John Dikeman/William Parker/Hamid Drake
Luís Vicente (PT) :: trumpet
John Dikeman (US) :: saxophones
William Parker (US) :: double bass
Hamid Drake (US) :: drums

Ein Quartett, das in seiner Besetzung an das legendäre Ornette Coleman Quartet aus den 60er Jahren erinnert, erweitert durch Saiten und Trommeln aus dem asiatischen und afrikanischen Raum. Ihre Wurzeln hat die Musik aber im Free Jazz der Albert-Ayler- und John-Coltrane-Ensembles, die maßgeblich daran beteiligt waren, eine neue radikale Musikepoche einzuleiten. Ein dichtes Ensemble, das Weltmusik im wahrsten Sinne des Wortes präsentiert. „From ancient to the future“, eine Reise durch die Jazzgeschichte der letzten 60 Jahre und noch weiter zurück in die Vergangenheit.




Dieter Glawischnig/Tanja Feichtmair
Dieter Glawischnig (AT) :: piano
Tanja Feichtmair (AT) :: alto saxophone, flute

Ein Dialog der besonderen Art, der den Bogen von den Anfängen der österreichischen Freien Musik bis in die Gegenwart spannt. Pianist Dieter Glawischnig, Jahrgang 1938, suchte schon in den frühen 80-er Jahren Kontakt zur afro-amerikanischen Free-Jazz-Szene und spielte mit Legenden wie Fred Anderson, Bill Brimfield, Anthony Braxton u.v.a.
Seine Duo-Partnerin Tanja Feichtmair, Jahrgang 1972, ist europaweit unterwegs und immer auf der Suche nach neuen musikalischen Partnerschaften. Dieses Duo steht unter dem Motto „Young at Heart / Wise in Time“ (Plattentitel von Muhal Richard Abrams, der 1965 in Chicago Mitbegründer der AACM war).




Franz Hautzinger/Magda Mayas/Burkhard Stangl
Franz Hautzinger (AT) :: quarter-tone trumpet
Magda Mayas (DE) :: piano
Burkhard Stangl (AT) :: guitar

Burkhard Stangl und Franz Hautzinger sind aus der österreichischen freien improvisierten Musik seit vielen Jahren nicht mehr wegzudenken. Vielseitig vernetzt mit internationalen Musiker∙innen und in aller Welt musizierend, haben sie ihre musikalischen Botschaften verbreitet und zum exzellenten Ruf einer vorausblickenden Avantgarde-Szene in Österreich fernab jeder Klischees beigetragen. Verstärkt werden die beiden durch die außergewöhnliche und vielseitige Pianistin und Wahl-Berlinerin Magda Mayas.


::::::::::::::::::::::::::



Flyer / Poster